kretschmerundschweiger

iPad Versicherung – Ratgeber und Tipps

iPad Versicherung - Ratgeber und Tipps Kretschmer & Schweiger

Du spielst mit dem Gedanken, eine iPad-Versicherung abzuschließen? Dann hilft dir dieser Ratgeber bestimmt bei der Entscheidung, ob ein Tablet Versicherungsschutz sinnvoll für dich ist.

Eine iPad-Versicherung ist nicht gesetzlich vorgeschrieben, kann aber in vielen Fällen sehr nützlich sein, denn heutzutage haben viele Personen gar keinen Laptop oder Desktop Computer mehr – sie nutzen einfach ein iPad. Man kann durch gute Softwaremöglichkeiten heute fast alles genauso gut auf einem iPad machen, wie man es auf einem Laptop machen könnte. Musik streamen, Bilder bearbeiten, die Steuererklärung machen oder im Web surfen, sind nur einige Tätigkeiten, die mit einem iPad ausgeführt werden können.

Dadurch, dass iPads vermehrt genutzt werden, sind sie natürlich auch anfälliger für Schäden und Lädierungen. Wenn man sein iPad überall mit hinnimmt, kann es leicht kaputtgehen, was natürlich sehr ärgerlich ist. Viele Versicherungen bieten daher eine iPad- oder iPad Pro Versicherung an und werben mit attraktiven Leistungen und Service. In diesem Ratgeber haben wir alles Wissenswerte zu dem Thema iPad Versicherung zusammengetragen.

 

iPad-Schaden: Was kann alles schiefgehen?

Ein iPad kann, genau wie jedes Produkt, auch mal kaputtgehen. Die meisten Fehler und Probleme, die bei mobilen Geräten wie dem Tablet auftreten können, haben wir hier zusammengetragen.

  • Schäden am Display
    Sturz- und Bruchschäden können natürlich auch am Display deines iPads auftreten. Die meisten Schäden beziehen sich auf das Display des Geräts.
  • Explosion, Implosion oder Induktion
    Zu Induktionsproblemen kann es kommen, wenn mehrere Technikgeräte auf engem Raum zusammenleben. Eine Explosion kann bei Überhitzung des Geräts zustande kommen.
  • Vandalismus
    Schäden durch Vandalismus werden auch von den meisten Versicherungen berücksichtigt. Es kann gerade auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem Schulhof mal zu Vandalismusschäden kommen, weshalb auch hier die verschiedenen Anbieter diese Art von Schaden in ihrer iPad-Versicherung abdecken.
  • Kurzschluss und Blitzschlag
    Ein neues Gerät wurde gerade zum Aufladen angeschlossen und es macht „Puff“. Durch einen Blitzschlag und der Überspannung der Leitung ist das Tablet jetzt nicht mehr zu gebrauchen. Damit kein defektes Tablet bei dir herumliegen muss, ersetzen auch hier die meisten Versicherungen dein hochwertiges Gerät.
  • Wasserschaden
    Werden elektronische Geräte mal nass oder feucht, überleben sie nicht immer. Wasser- und Feuchtigkeitsschäden kommen häufig vor, weshalb dies auch von fast jeder Versicherung abgedeckt wird.
  • Bedienungsfehler
    Tablet PCs können natürlich auch durch einfache Bedienungsfehler außer Gefecht gesetzt werden. Um sich nicht zu sehr über das defekte Gerät zu ärgern, bieten viele Versicherungen auch für diesen Schaden einen Schutz.
  • iPad geklaut
    Bei der zusätzlichen Diebstahlversicherung hast du die Sicherheit, dass dein iPad oder iPad Pro dir erstattet wird, sobald es z. B. zu einem Taschendiebstahl kommt. Sollte jemand bei dir einbrechen oder sollte es nur zu einem einfachen Diebstahl kommen, ist dein Tablet dann auch versichert.

Argumente für eine iPad-Versicherung

Die wichtigsten Argumente, wieso eine Versicherung für dein Tablet sinnvoll ist, haben wir in den folgenden Punkten zusammengefasst:

Täglicher Begleiter

Dein iPad ist nicht nur dein täglicher Begleiter beim Nachschauen, wie das Wetter wird und beim Streamen von Netflix und Co. Du benutzt dein iPad tagtäglich, und zwar sehr oft bis immer. Auch für Arbeitszwecke nutzt du das Tablet, weshalb es auch immer funktionieren muss.

Viel unterwegs

Auch hier benutzt du dein iPad quasi täglich und zudem bist du auch noch viel unterwegs. Egal ob für die Schule, fürs Studium in der Uni oder zu beruflichen Anlässen: Wenn du viel unterwegs bist und dein iPad stets dabei hast, ist es auch hier sinnvoll eine Versicherung abzuschließen. Einige Versicherungen bieten auch den Versicherungsschutz im Ausland an, was für beruflich bedingte Reisen oder mit den Kindern im Urlaub sehr praktisch sein kann – besonders bei Schäden durch Flüssigkeiten oder Schäden durch Feuchtigkeit.

Eine Reparatur ist oft teuer

Auch wenn Apple sehr gute Materialien für seine Produkte nutzt und das Gorilla Glass die meisten Prellungen aushält, kann ein iPad natürlich auch kaputtgehen. Wird das Tablet aus Versehen nass, beißt mal der Hund rein oder setzt sich jemand auf das Tablet drauf: Dies kann im Alltag alles sehr schnell passieren. Die Reparatur oder der Austausch einiger Komponenten liegt dann in manchen Fällen direkt bei 100 bis 200 Euro. Einige Versicherungen bieten einen sehr kompletten Schutz und auch die Erstattung des Neuwerts bereits ab 50 oder 60 Euro pro Jahr oder 4 bis 5 Euro pro Monat an.

Viele iPad- und iPhone-Diebe

Apple-Produkte sind sehr beliebt und viele Menschen haben es auf kleinere Produkte wie iPads abgesehen. Auch wenn man Tablets orten kann, sie zum Teil nicht entsperrbar sind und sonst viele Sicherheitsfunktionen haben, schrecken einige Menschen nicht davor zurück sie zu klauen. Es kann also deswegen sinnvoll sein, eine Versicherung gegen Diebstahl abzuschließen – die du größtenteils für einen geringen Aufpreis dazubekommst.

Argumente gegen eine iPad-Versicherung

Eine Tablet Versicherung bedeutet bei einem höheren Schutz gleichzeitig auch mehr Kosten für dich. Auch wenn die Versicherung einen zusätzlichen Schutz bietet, ist es manchmal nicht notwendig, unbedingt eine Versicherung oder einen vollen Versicherungsschutz zu zahlen. Einige Punkte im Folgenden, wieso eine iPad-Versicherung vielleicht nicht unbedingt notwendig für dich ist:

Altes oder veraltetes iPad

Du hast ein älteres oder sehr veraltetes iPad, für das sich eine Versicherung kaum lohnen würde. Für einen relativ kleinen Preis bekommst du ein ähnliches Modell und schon allein die Kosten der Versicherung würden einen gewissen Anteil des neuen iPads ausmachen.

Du bist sowieso vorsichtig

Wenn du vorsichtig mit deinen Elektrogeräten umgehst und das iPad sowieso nicht so oft benutzt, dann ist es vielleicht auch nicht zwingend notwendig, eine iPad-Versicherung abzuschließen.

Hausratversicherung deckt Schäden ab

Deine Hausratversicherung deckt Schäden und Lädierungen an deinem Tablet bereits ab. Informiere dich am besten, ob eine deiner Versicherungen bereits bestimmte Schäden für iPads abdeckt.

Leistungsumfang zu gering

Der Leistungsumfang einer möglichen Versicherung ist zu gering für dein neues Tablet. Wenn nicht genügend Leistungen abgedeckt ist, solltest du dir überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist, eine Versicherung abzuschließen. Lies dir unbedingt immer das Kleingedruckte durch.

Schutzfolien, Hüllen, Halterungen und Co. schützen dein iPad

Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten, ein iPad quasi am Leben zu halten. Sei es durch Schutzfolien und/oder bestimmten Cases, Hüllen oder Halterungen für das iPad kann es gesichert überall aufgehoben werden. Durch Ortungsdienste kann das Tablet im Falle eines Diebstahls auch schnell geortet werden. Hier gibt es einige Antivirus-Programme, die auch solche Dienste anbieten. In diesem Fall wäre eine Versicherung gegen Diebstahl schon überflüssig.

Schnell neue Modelle auf dem Markt

Das Unternehmen Apple bringt regelmäßig neue Produkte auf den Markt, weshalb ein neues iPad nach einigen Jahres bereits als alt gilt. Einige Versicherungen berechnen aber immer nur den Neupreis, weshalb die Gefahr besteht, dass du bei einem älteren Modell eines iPads einen zu hohen Versicherungspreis zahlen würdest.

iPad-Versicherung – du entscheidest

Bei allen denkbaren Schäden und egal wie viele Argumente gegen oder für eine iPad- oder iPad Pro Versicherung sprechen, am Ende kannst du am besten einschätzen, ob so eine Versicherung sinnvoll für dein Tablet oder die Tablets deiner Kinder sind. Von den angebotenen Versicherungen auf dem Markt gibt es sicher auch die richtige für dich und deinen Lebensstil. Du kannst dein Tablet komplett versichern lassen oder einige Leistungen bewusst weglassen, was dann den ein oder anderen Euro spart. So könntest du bspw. den optionalen Diebstahlschutz nicht mit in den Versicherungsschutz aufnehmen.

Wir beraten dich gerne zu der für dich am besten geeigneten Versicherung und geben dir unsere ehrliche Meinung.

Nimm gerne Kontakt mit uns auf, damit wir dich in einem Erstgespräch kostenlos beraten können!

4.9/5 - (1079 votes)
Thomas Kretschmer
Thomas Kretschmer
Thomas Kretschmer ist Inhaber und Geschäftsführer der Kretschmer & Schweiger OHG. Schon während des Studiums spezialisierte er sich dabei auf den Bereich der Personenversicherung und hier vor allem der Privaten Krankenversicherung. Zur Terminbuchung

Andere Beiträge:

Versicherung gewerblicher Rechtsschutz für Firmen Kretschmer & Schweiger
Gewerbliche Versicherungen
Gewerblicher Rechtsschutz – Versicherung für Firmen

Versicherungen rund um den gewerblichen Rechtsschutz für Firmen erstatten Kosten, die durch eine rechtliche Auseinandersetzung entstehen: Anwaltskosten, Vorschüsse, Gerichtskosten. Zusätzlich helfen unsere Profis dir, für

Wir sind für Dich da!

Kontaktiere uns jederzeit
kretschmerundschweiger

MELDE DICH!

Wir freuen uns auf Deine(n) Anruf/Mail

Kontakt

Unser Büro:

Versicherungsmanagement Kretschmer & Schweiger OHG
TEL: 089 97891470
FAX: 089-9789147 11
MAIL: info@kus.vkb.de
Leonhard-Strell-Str. 11, 85540 Haar